Tools und Prozesslösungen für Krankenhäuser, Einsatzstäbe und Behörden

 

Fraunhofer SCS

Fair and fast allocation of scarce and protection equipment

Bei der Zuordnung und Verteilung von kritischer Schutzausrüstung bieten Analytics und mathematische Optimierung einen Lösungsansatz sparen wertvolle Zeit bei der Versorgung der Bedarfsträger.

 

Fraunhofer FIT

Corona-Zertifikate per Blockchain

Das Projekt »Blockchain for Education« ist eine Lösung für die fälschungssichere Ausstellung und Verwaltung von digitalen Zertifikaten, primär im Bildungsbereich.

Der Anwendungsbereich lässt sich mit wenigen Anpassungen transferieren. Sie erfüllt damit alle Vorrausetzungen, um in der Covid-19-Krise als eine verlässliche Plattform für sichere Corona-Zertifikate zu fungieren.

 

Fraunhofer FOKUS

CoronaWARN (by KATWARN)

»CoronaWarn by KATWARN« ist ein Exit-Baustein im Sinne des Arbeitsschutzes: Abteilungen oder Teams, aber auch Büros und Werkshallen können ad hoc über das Mobiltelefon informiert und mit Verhaltenshinweisen versorgt werden. Über eine Bestätigungsfunktion wird der Erhalt der Meldung von der Arbeitssicherheit erfasst.

 

Fraunhofer-Gesellschaft

Tracing-App-Komponenten zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie

Keine App, sondern ein solides System zur Standorterfassung und Kontaktverfolgung von Covid-19-Erkrankten. Die Fraunhofer-Gesellschaft stellt die bisherigen Entwicklungen ihrer Tracing-App in den Dienst einer dezentralen Lösung auf Bundesebene

 

Fraunhofer IAIS

Sprachassistenz- und Dialogsysteme für freihändige Gerätesteuerung

Die Fraunhofer-Institute IAIS und IIS entwickeln sprachgesteuerte Dialogsysteme mit Fokus auf domänenspezifisches Wissen. So können Lösungen für den Gesundheitssektor bereitgestellt werden, die eine berührungsfreie Interaktion mit medizinischen Geräten ermöglichen.

 

Fraunhofer IAIS

Medical Data Science Campus zur Lösung von Data-Science-Fragestellungen

Data-Science-Fragestellungen agil und zielgerichtet untersuchen

 

Fraunhofer IAIS

Automatisierung und Digitalisierung von klinischen Prozessen

Support beim Identifizieren, Automatisieren und bei der Beschleunigung von digitalen Prozessen in der Corona-Krise.

 

Fraunhofer IVI

Neues MobiKat-Modul für ungebundene Helfer

Das gemeinsame Führungs- und Lagezentrum der Hilfsorganisationen Sachsens verwendet bereits seit mehreren Jahren zur Einsatzführung das MobiKat-System des Fraunhofer IVI. Für das Team Sachsen wurde ein neues MobiKat-Modul entwickelt, das sämtliche Daten zu Helferinnen und Helfern sowie Hilfegesuchen vorhält und so das Matching sowie die dann folgenden organisatorischen Schritte unterstützt.

 

Fraunhofer IGD

Klinischer Lageleitstand

Health@Hand kann in Not- und Krisensituation als zentraler Leitstand für die Entscheidungsunterstützung und Datenanalyse verwendet werden. Hier laufen an einem Punkt alle erforderlichen Informationen zur Lagebeurteilung und Entscheidungsfindung zusammen.

Kritische Situationen können damit schneller aufgelöst und Aufgaben schneller und reibungsloser abgearbeitet werden.

 

Fraunhoer IESE

BaSys: Wandelbare Fertigung für die Industrie 4.0

Fertigungsanlagen sind auf die Massenproduktion identischer Waren ausgelegt. Wandelbare Produktion hingegen erlaubt es, schneller auf eine veränderte Nachfrage – wie zum Beispiel für Atemschutzmasken oder Beatmungsgeräte – zu reagieren.

 

Fraunhofer IOSB

Elektronische Lagedarstellung Bevölkerungsschutz

Basierend auf einem Framework für Web-basierte Informationssysteme entwickelt das Fraunhofer IOSB ein Werkzeug, das die baden-württembergischen Behörden für die Stabsarbeit und Krisenbewältigung einsetzen: die Elektronische Lagedarstellung Bevölkerungsschutz (ELD-BS).  

 

Fraunhofer IOSB

Distanz und Hygienemaßnahmen

Umfassende Kompetenzen rund um kamerabasierte Personenerfassung und Personentracking schaffen die Grundlage, um Social Distancing in Einrichtungen wie etwa Pflegeheimen zu überwachen und die Einhaltung gewisser Abläufe zu überprüfen – wenn zum Beispiel ein Pfleger das Zimmer betritt, geht er zuerst zum Waschbecken, um sich die Hände zu waschen?

 

Fraunhofer IESE

Prozessoptimierung beim Massenanfall von Patienten

Ein Tool des Fraunhofer IESE unterstützt medizinische Koordinatoren beim Massenanfall von Patienten. Eine bettengenaue Erfassung der verfügbaren und belegten Kapazitäten für Intensiv- und Normalbetten sowie von Herz-Lungen-Maschinen ist nun möglich. Diese Daten sind wichtige Informationsquellen für die Disposition von COVID-19 Patienten.

 

Fraunhofer ISST

Virtuelles Krankenhaus mit elektronischer Fallakte

Um schwestkranke COVID-19-Patienten optimal behandeln zu können, hat das Land Nordrhein-Westfalen vorzeitig das »Virtuelle Krankenhaus NRW« gestartet. Einen wichtigen Baustein für die telemedizinisch unterstützte Versorgung liefert die »Elektronische FallAkte« des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik ISST.

 

Fraunhofer IAO

Corona-Teststation

Ein neuartiges Messverfahren hilft, Corona-infizierte Personen aus sicherem Abstand aufzuspüren. Es registriert Fieber, erhöhten Puls und schnellen Atem, ohne den Mitarbeitenden, der die Messung durchführt, zu gefährden. Die Fraunhofer-Institute IPA und IAO testen gerade im Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhaus das Verfahren.

 

Fraunhofer IOSB-AST

Smartphones schnell und sicher mit Licht desinfizieren

Die chemische Desinfektion von Smartphones und Tablets ist oft problematisch. Das Fraunhofer IOSB-AST aus Ilmenau hat eine Innovation auf Basis von sogenanntem UVC-Licht entwickelt. Innerhalb weniger Sekunden können die Geräte so von Bakterien und Viren wie SARS-CoV-2 befreit werden.

 

Fraunhofer FOKUS

Telemedizin-Plattform für die intensivmedizinische Behandlung

Das Innovationsfondsprojekt ERIC, an dem Fraunhofer FOKUS als Projektpartner beteiligt ist, schließt im März erfolgreich die Patientenrekrutierung im Rahmen eines Selektivvertrags mit der BARMER ab. Aktuell wird die für ERIC aufgebaute telemedizinische Plattform für das COVID-19-Lagezentrum in Berlin ausgebaut.