Fraunhofer-Tag der Künstlichen Intelligenz

Mit kognitiven Systemen, lernenden Maschinen und digitalen Assistenten die Zukunft gestalten

22. November 2017

Die Idee der Künstlichen Intelligenz (KI) hat durch techno­logische Durchbrüche einen enormen Schub erfahren. Selbstlernende Systeme formen einen weltweiten Trend, der zunehmend Auswirkungen auf ökonomische und ge­sellschaftliche Prozesse ausübt. In Deutschland und Europa gilt es dabei einmal mehr, die Wettbewerbsfähigkeit unserer Industrie zu sichern. Die Voraussetzungen sind gut: ein innovationsfreundliches industrielles Umfeld trifft auf eine gut vernetzte und anwendungsorientierte Forschungslandschaft.

Der Fraunhofer-Tag der Künstlichen Intelligenz in Kooperation mit dem Branchenverband Bitkom am 29. November 2017 in Berlin brachte Fraunhofer-Experten mit Entscheidern und Fachleuten aus Wirtschaft und Politik zusammen. Die Veranstaltung wurde vom Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie und der Fraunhofer-Allianz Big Data aus­gerichtet.

Die Konferenz informierte über den aktuellen Forschungsstand, klärt KI-Mythen auf und zeigt die Chancen von KI-Techno­logien für Industrie und Wirtschaft.

In Branchenworkshops hatten die Besucher die Gelegenheit, Ihren Wis­sensvorsprung zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungsak­tivitäten in den Bereichen Medizin und klinische Technologien, Mobilität, Energie sowie Industrie 4.0 auszubauen und sich intensiv mit unseren Experten auszutauschen.