Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie

Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie

6.6.2024

Sanaz Mostaghim leitet das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI

Seit dem 1. Juni 2024 ist Professor Sanaz Mostaghim neue Institutsleiterin des Fraunhofer-Instituts für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI. In ihrer Position wirkt sie gemeinsam mit dem langjährigen Institutsleiter Professor Matthias Klingner, der noch bis Ende des Jahres die Geschäftsführung innehat.
mehr Info

27.5.2024

»Nachgeforscht«: Die Zukunft der Gesichtserkennung

Für unsere neue Folge von »Fraunhofer Innovisions: Nachgeforscht« haben wir mit Philipp Terhörst gesprochen. Philipp forscht zu Biometrie und Gesichtserkennungsverfahren auf Basis von Künstlicher Intelligenz und gibt Auskunft über Gesichtsrepräsentationen, über harte und weiche biometrische Daten, ihre Voreingenommenheit und Datenschutzbelange.
mehr Info

15.4.2024

Mikroelektronik-Award für ressourcenschonende Technologien geht in die zweite Runde

Um angehende Wissenschaftler*innen für Mikroelektronik und besonders für Green ICT zu begeistern, wird 2024 zum zweiten Mal der Green ICT Award vergeben. Initiiert wird der Studienpreis von der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD), die mit heutigen Forschungsaktivitäten im Bereich Mikroelektronik bereits die Fragen von morgen beantworten will und dabei der nachhaltigen Nachwuchsförderung einen besonderen Stellenwert beimisst. Belohnt werden herausragende studentische Abschlussarbeiten im Bereich ressourcenschonende Informations- und Kommunikationstechnologie. Der Gewinnerin oder dem Gewinner winken 2.500 EUR Preisgeld.
mehr Info

27.3.2024

Strategien und Praktiken zur Gewinnung und Bindung von weiblichen Tech-Talenten

Der Council of European Professional Informatics Societies (CEPIS) organisiert zusammen mit dem Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie, der Gesellschaft für Informatik und #SheTransformsIT eine Konferenz, um Lösungen für die bessere Bindung weiblicher Talente in der Tech-Branche zu finden. Die eintägige Konferenz »Stay in Tech! – Policies and Practices for Attracting and Retaining Female Tech Talent« soll Unternehmen dabei helfen, die damit verbundenen Herausforderungen zu bewältigen und Wege zu finden, wertvolle Kolleginnen zu halten.
mehr Info
 

Welches Fraunhofer-Institut ist das richtige?

  • Zentrale Plattform für Forschungsanfragen und Herausforderungen
  • Unkompliziert und schnell zu den richtigen Expertinnen und Experten

Aktuelle Nachrichten aus unseren Mitgliedsinstituten

 

Fraunhofer IAIS / 31.10.2022

»Roberta – Lernen mit Robotern« feiert 20. Geburtstag

Die Initiative »Roberta – Lernen mit Robotern« des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin feiert in diesen Tagen ihren 20. Geburtstag. Sie unterstützt seit 2002 MINT-Bildung bei Schüler*innen von der Grundschule bis in die Sek II sowie im Aus- und Fortbildungsbereich. Unter anderem bilden Roberta Coaches von Fraunhofer IAIS Lehrkräfte aus, die im Anschluss an Schulen deutschlandweit und international Robotik- und Programmierkurse anbieten – bisher wurden mehr als 3500 Lehrer*innen geschult und so über 650 000 Schüler*innen erreicht. Ergänzt wird das Angebot um die Programmierplattform »Open Roberta«, die aktuell mehr als 10 Millionen Nutzer*innen weltweit zählt. Die Bildungsinitiative begeistert so Kinder und Jugendliche frühzeitig für einen Einstieg in die Technik und Naturwissenschaft. Ein wichtiger Schwerpunkt bildet neuerdings auch die Wissensvermittlung zum Thema Künstliche Intelligenz. Dieser Bereich soll künftig noch weiter ausgebaut werden.

 

Fraunhofer FKIE / 11.1.2023

Fraunhofer FKIE zeigt: Die öffentliche Meinung wird mithilfe der Sozialen Medien manipuliert

Seien es Diskussionen um die Corona-Impfpflicht, Waffenlieferungen oder Nord Stream 2 – über umstrittene Themen wird heftig diskutiert, gerade in den Sozialen Medien. Doch nicht selten werden diese Diskussionen künstlich zugunsten der einen oder anderen Seite angeheizt, um so die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Ein aktuell von Fraunhofer FKIE veröffentlichtes Beispiel zeigt, wie derartige Kampagnen erkannt und analysiert werden können.

 

Fraunhofer IAO / 5.12.2022

»Allianz der Chancen« verzeichnet messbare Erfolge

Das Fraunhofer IAO ist eines von indessen 50 Mitgliedern bei der »Allianz der Chancen«, einem Zusammenschluss aus Unternehmen, die sich das Ziel gesetzt haben, die Veränderungen der Arbeitswelt aktiv mitzugestalten. Der Statusbericht beim Netzwerktreffen am 1. Dezember 2022 in Berlin war erfreulich: Seit März 2022 wurden mehr als 2000 Geflüchtete von Mitgliedsunternehmen der Initiative eingestellt und mehr als 250 Beschäftigte nahtlos in neue Arbeit überführt.

 

Fraunhofer ITWM / 17.10.2022

Schülerinnen absolvieren Girls-Camp der Math-Talent-School am Fraunhofer ITWM

Am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM ging das diesjährige Girls-Camp der MINT-EC-Talentschool zu Ende. Eine Woche lang konnten Schülerinnen aus ganz Deutschland in die Berufswelt der Mathematiker:innen eintauchen und außerdem erste Schritte auf dem Campus der TU Kaiserslautern gehen.

 

Fraunhofer SIT / 4.10.2022

Mechanismus für Internet-Sicherheit durch ATHENE-Team gebrochen

Das Team der ATHENE-Wissenschaftlerin Prof. Dr. Haya Shulman hat einen Weg gefunden, wie einer der grundlegenden Mechanismen zur Absicherung des Internet-Verkehrs ausgehebelt werden kann. Der Mechanismus, genannt RPKI, soll eigentlich verhindern, dass Cyberkriminelle oder staatliche Angreifer den Verkehr im Internet umlenken. Solche Umlenkungen kommen im Internet erstaunlich häufig vor, z.B. zur Spionage oder durch Fehlkonfigurationen. Das ATHENE-Team zeigte, dass Angreifer den Sicherheitsmechanismus komplett aushebeln können, ohne dass die betroffenen Netzbetreiber dies feststellen können. Nach Analysen des ATHENE-Teams waren Anfang 2021 alle führenden Implementierungen von RPKI angreifbar. Das Team informierte die Hersteller und hat jetzt die Erkenntnisse der internationalen Fachöffentlichkeit vorgestellt.

 

Fraunhofer ISST, Dortmund / 8.9.2022

Zum 30. Geburtstag ein neues Institutsgebäude für das Fraunhofer ISST

30 Jahre nach der Gründung des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik ISST zieht das Institut im Herbst 2022 an einen neuen Standort, den »Leuchtturm« im gerade entstehenden Digitalquartier im Dortmunder Hafen. Diesen doppelten Grund zur Freude feiert das Fraunhofer ISST mit einem Festakt am 8. September 2022 im Brauturm des Dortmunder U. Unter dem Titel »Neue Räume für Daten und Menschen« erläutern die Referentinnen und Referenten ihre Vision einer sozialen Datenmarktwirtschaft. Im Anschluss wird der »Leuchtturm« eingeweiht.

 

Fraunhofer IGD / 8.9.2022

Fraunhofer IGD visualisiert historischen Zustand des Klosters Corvey mittels Augmented Reality

Das Kloster Corvey blickt auf eine 1.200-jährige Geschichte zurück, und es tut sich bis heute viel in den alten Gemäuern: Um den ursprünglichen Zustand des Gebäudes sichtbar zu machen, entwickelte das Fraunhofer IGD eine App und zeigt mittels Augmented Reality, wie es dort in der Vergangenheit ausgesehen hat. Zum diesjährigen Jubiläum findet im ehemaligen Benediktinerkloster eine Veranstaltung für geladene Gäste, darunter der Bundespräsident, statt, in deren Rahmen die Lösung der Fraunhofer-Forschenden vorgestellt wird.

 

Fraunhofer FOKUS / 27.6.2022

9. FOKUS Media Web Symposium

Nach dreijähriger Pause trafen sich am 21. und 22. Juni wieder über 200 Teilnehmer aus 26 Ländern beim 9. FOKUS Media Web Symposium (MWS) in Berlin. Unter dem Motto »And still diving deeper« diskutierten die Expertinnen und Experten Themen wie Internet Delivered Media, 5G Media, Streaming Technologien, Künstliche Intelligenz, Standardisierung und Marktentwicklung.