Fraunhofer entfacht die Zukunft

Die weltweit größte Industriemesse findet vom 23.–27. April 2018 in Hannover statt. Dort kann man sich in diesem Jahr alle Themen rund um Industrie 4.0 ansehen – von Cobots bis Industrial Internet. Die Fraunhofer-Gesellschaft ist mit drei Ständen unter dem Motto »Sparking the Future« vor Ort.

mehr Info

Berliner Gespräch des Münchner Kreises »Leben.Bildung.Arbeit«

mehr Info

Big Data Days 2018

Fünf Jahre sind seit den letzten Big Data Days in den Bundesministerien für Bildung und Forschung und Bundesministerium für Wirtschaft und Energie vergangen. Zeit Bilanz zu ziehen, neue Ziele zu setzen.

mehr Info

Initiative D21 wählt neuen Vorstand

Hannes Schwaderer als Präsident bestätigt, Prof. Dr. Anette Weisbecker vom Fraunhofer IAO in den Vorstand gewählt

mehr Info

Aktuelle Meldungen aus unseren Mitgliedsinstituten

 

Event / 27.2.2018

AFCEA Fachausstellung zur digitalen Zukunft

»Digitale Zukunft gestalten – Intelligent. Vernetzt. Sicher.« ist der Titel der 32. AFCEA Fachausstellung vom 11. bis 12. April 2018 in Bonn. Das Fraunhofer FKIE ist auf der Messe, die regelmäßig von einem hochkarätig besetzten Symposium begleitet wird, an Stand M 24 vertreten und stellt hier anhand mehrerer Exponate den aktuellen Stand seiner Forschungsarbeit vor.

 

26.2.2018

Early countermeasures against ineffective therapies

In the joint PANTHER project, Fraunhofer MEVIS is working on using CT images more effectively in tumor therapy follow-ups.

 

23.2.2018

Erstes »Popup Labor BW« eröffnet

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat am 23.2.2018 gemeinsam mit dem Technologiebeauftragten der Landesregierung, Prof. Dr. Wilhelm Bauer, sowie zahlreichen Vertretern aus Politik, Verbänden und Wirtschaft aus der Region das erste »Popup Labor BW« eröffnet. Es wird bis 2. März 2018 in Schwäbisch Gmünd in der »eule gmünder wissenswerkstatt« stattfinden.

 

22.2.2018

Rapid Innovation Toolkit

Mit dem neuen Toolkit des Fraunhofer Leistungszentrums „Sichere Vernetzte Systeme“ kommen Entwickler von kooperativen Verkehrsanwendungen deutlich schneller ins Ziel. Vor allem die Fehlersuche in der Testphase verkürzt sich wesentlich. Dadurch sinken die Kosten für Fahrzeughersteller und Zulieferer, aber auch für die Hersteller intelligenter Infrastruktur und von intelligentem Equipment für Fußgänger und Radfahrer. Ein aktuelles Whitepaper beschreibt den Ansatz und die technische Umsetzung des kompakten und abgesicherten Entwicklungsprozesses.

 

14.2.2018

Programmieren in der Grundschule – Initiative in Thüringen gestartet

Mit einer landesweiten Initiative für Grundschulen wurde unter dem Motto »Die Jüngsten fit machen für die digitale Welt« am 13. Februar für Lehrerinnen und Lehrer die neue Thüringer Fortbildungsreihe »Programmieren in der Grundschule mit dem Calliope mini« gestartet. Zurück in den Schulen werden die Pädagoginnen und Pädagogen – weitergebildet mit Unterstützung der Fraunhofer-Initiative »Roberta – Lernen mit Robotern« und ausgerüstet mit einem Klassensatz des Minicomputers Calliope mini – im Rahmen ihres Unterrichts mit den Schülerinnen und Schülern ein erstes Verständnis für Informationstechnologien entwickeln.

Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie

Geschäftsstelle

Anna-Louisa-Karsch-Straße 2

10178 Berlin

Deutschland

Telefon +49 30 7261566-0

 

Verbundsbroschüre

Als größter europäischer IuK-Forschungsverbund ist der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie eine Anlaufstelle für Industriekunden und Medien. Die Stärken der Mitgliedsinstitute werden strategisch gebündelt und gemeinsam vermarktet.