Grafik und Medientechnik

Zusammenspiel von Basistechnologien ermöglicht graphische Darstellung
© Foto kran77/Fotolia.com

Digitale Medien sind ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Eine Vielzahl von Basistechnologien ist nötig, um Bilder, Ton, Video oder interaktive 3D-Welten in hoher visueller und akustischer Qualität zum Betrachter zu bringen. Visualisierungen schaffen die Möglichkeit, komplexe und zusammenhängende Sachverhalte durch Sensordaten und Simulationen darzustellen. Daten und Erfahrungen können mit Hilfe von Visualisierungen schneller analysiert werden. Ziel ist es, Wissen verständlich darzustellen und Entscheidungen zu erleichtern.

Die Forschungsschwerpunkte des Fraunhofer IUK-Verbunds liegen in der 3D-Visualisierung und ‑Beschallung sowie in der Video- und Audiocodierung und -übertragung. Der Fraunhofer- Verbund IUK-Technologie leistet wichtige Beiträge für Entwicklungen in den Bereichen Echtzeit-Visualisierung, Auralisierung, effiziente Kompressionsmethoden, autostereoskopische 3D-Displays sowie für die Integration von realen und virtuellen Welten für immersive Multimedia-Anwendungen.

Kernkompetenzen

Virtuelle Realität „„

Mobile

Augmented Reality „„

Multimodale Interaktion und Installationen „„

Visualisierungs-Software für große Datenmengen „„

Informations- und Datenvisualisierung „„

Audio- und Video-Codecs „„

3D-Displays „„

3D-Audiowiedergabe „„

3D-Erfassung und ‑Modellierung „„

3D-Druck

Anwendungsgebiete

Komplexe 3D-Modelle in Echtzeit und fotorealistischer Bildqualität darzustellen, ist heute ein wichtiges Mittel in technischen Bereichen, wie der Automobilbranche, dem Maschinen- und Anlagenbau aber auch der Medizin und der Stadtplanung. Auch im kulturellen Bereich greift man verstärkt auf die Technologien der virtuellen Realität zurück, um Kunstschätze in ihrer ursprünglichen Form darzustellen und digital zugänglich zu machen. 3D-Sound kommt überall da zum Einsatz, wo es um eine verbesserte räumliche Audiowiedergabe geht – in Konzertsälen, bei Live-Events, in Planetarien und Show-Rooms sowie in Fahrzeugen und im Bereich der virtuellen Produktentwicklung.